• Mäuse

  • Verunreinigungen durch Mäuse entgegenwirken 

    Mäuse verursachen vor allem durch die Verunreinigung von Lebensmitteln mit ihrem Kot oder Urin einen sehr großen Schaden. Denn in Restaurants, im Haushalt oder in Betrieben, die Lebensmittel verarbeiten, fressen Mäuse meist weitaus mehr, als sie überhaupt zu sich nehmen können. Ebenso kann es dazu kommen, dass Mäuse Kabel durchfressen oder kleinere Schäden an der Bausubstanz anrichten. Die weitaus größere Gefahr geht von Mäusen jedoch deshalb aus, da sie diverse Krankheiten übertragen können, mit denen auf keinen Fall zu spaßen ist. Zusätzlich zu dem wirtschaftlichen Schaden sind Mäuse nämlich Erreger von Tularaemie, Trichinose und Paratyphus.

     

    Den Mäusen den Kampf ansagen

    Solange es sich nur um eine einzelne Maus handelt, die sich vielleicht in die eigene Garage verirrt hat, lässt sich diese noch recht einfach selbst mit einer entsprechenden Mausefalle einfangen. Doch teilweise sind die baulichen Gegebenheiten so, dass sich diese perfekt als Aufenthaltsbereich für das Überwintern der Mäuse anbieten. Wenn es draußen kalt wird, dann ziehen sich Mäuse instinktiv an einen warmen und geschützten Ort zurück. Dort vermehren sich die Schädlinge dann natürlich, sodass das Schadensausmaß entsprechend größer ausfällt. In diesem Fall ist eine flächendeckendere Schädlingsbekämpfung unter Einsatz von speziellen Ködern erforderlich, die meist binnen weniger Tage Früchte trägt.